• dates
  • references
  • services
  • links

Little Boots "Working Girl"



Since she emerged as Little Boots in 2008, Victoria Hesketh has been steadily regenerating, caressing her crystalline pop into bold new shapes. Released in 2009, the same year she topped the BBC Sound Of poll, her Gold-selling debut album 'Hands' showcased a proper popstar willing to experiment, fusing massive pop hooks onto otherworldly electronic soundscapes, while critically revered follow-up 'Nocturnes' succeeded in its aim to create experimental late night dance music built around classic pop songwriting. But it's on excellent third album 'Working Girl' where it appears she's truly come into her own, creating a forward-thinking, constantly shape-shifting dance-pop album that you can delve headlong into.


„20 Years Of Being Skint"



20 Jahre nach seiner Gründung durch C Reid, Damian Harris  und Tim Jeffrey wird Skint Records eine besonderes Boxset veröffentlichen, um damit das große Jubiläum des Labels gebührend zu feiern.Mit einer illustren Liste an Genre definierenden Künstlern, die drei Dekaden umspannt, wird diese Veröffentlichung neue, klassische und unveröffentlichte Tracks, Remixe und Reworkings umfassen, untere anderem von Fatboy Slim, Midfield General, X-Press 2 und den Lo-Fidelity Allstars.


Hudson Mohawke "Lantern"



Der Ausdruck „Super-Producer“ wird inzwischen dermaßen inflationär verwendet, dass er im Grunde genommen nicht viel mehr aussagt als „irgendein/e Produzent/in, der/die einen Soundcloud-Account besitzt“. Die Zahl derjenigen jedoch, die diesen Titel wirklich verdient haben, ist auch in der aktuellen Musiklandschaft absolut überschaubar: Es sind Musiker, die eben nicht nur wahnsinnig gut Beats programmieren können und unglaublich viel über Sound-Design wissen, sondern obendrein über die seltene Gabe verfügen, richtig große Songs schreiben zu können – Songs, die schon nach wenigen Takten ein Gefühl beim Zuhörer auslösen, kombiniert nicht etwa mit abstrakten Gedanken über den Aufbau des jeweiligen Stücks, sondern vielmehr mit der Frage: „Kann ich den noch mal hören?!“


Everything Everything “Get To Heaven”



Get To Heaven, das dritte Album von Everything Everything klingt wie der Abschluss einer epischen Trilogie – triumphal und in Gestalt von ausgelassener und durchtriebener Popmusik. Als ungeschliffene und bunte Sammlung von Songs bewahrt sich Get To Heaven den Abenteuergeist, der die vierköpfige Band 2007 als Pop-Provokateure groß gemacht hat und der ihnen ihren bis heute größten Erfolg beschert hat. Diese Band hat schon immer versucht, sich gegen alle Arten von Halbherzigkeiten in der Rockmusik aufzulehnen und eine starke Abneigung gegen Rückwärtsgewandtheit an den Tag gelegt. Damit einher gingen Touren mit Künstlern wie Muse und Foals sowie drei Nominierungen für einen Ivor Novello Award und eine für den Mercury Prize. 


Ratatat "Magnifique"



Evan Mast und Mike Stroud, das Duo RATATAT, haben angekündigt, dass sie ihr fünftes Studioalbum Magnifique am 17. Juli 2015 bei Because Music veröffentlichen werden. Das Album wird aus 14 Tracks, unter anderem der kürzlich veröffentlichten Single „Cream On Chrome“, bestehen, welche die Beiden im Rahmen ihres Headline Sets auf dem diesjährigen Coachella Festival vorgestellt haben. Kürzlich veröffentlichten RATATAT ein Video für „Intro“, welches hier angesehen werden kann. Zur Promotion des neuen Albums Magnifique haben RATATAT bereits im April einige ausverkaufte Shows gespielt und Auftritte auf diversen Festivals bestätigt.


Mocky „Key Change“



Er war einer von diesen umtriebigen, fast schon hyperaktiven Exilkanadiern in Berlin, hat sich als Produzent, Songschreiber und Multiinstrumentalist nicht nur mit seinen drei bis dato veröffentlichten Soloalben einen Namen gemacht, sondern auch als Co-Autor und Produzent von Klassikern wie Jamie Lidells „Multiply“ oder Feists „The Reminder“, als Initiator der bizarren Puppen-Rap-Combo The Puppetmastaz und als grandioser Live-Performer, als er vor rund zehn Jahren zusammen mit diversen Landsleuten wie Peaches, Feist oder auch Chilly Gonzales die Electro-Szene der Hauptstadt aufmischte und im Anschluss daran auch international Erfolge feierte:


Bang Gang "The Wolves Are Whispering"



Sieben Jahre nach der letzten Veröffentlichung meldet sich Bardi Johannsson mit seinem Projekt Bang Gang zurück – und vertont auf dem neuen Album „The Wolves Are Whispering“ die gesamte Palette menschlicher Emotionen: Seine Songtexte klangen selten düsterer, aber auch nie gefühlvoller. Unterstützt wird der Isländer auch dieses Mal von diversen Gast-Musikern, Songwritern und Sängern wie Keren Ann, Helen Marnie (Ladytron), Bloodgroup und Jofridur Akadottir (Samaris, Pascal Pinon), mit denen er im Verlauf der letzten sieben Jahre zusammengearbeitet hat, woraufhin er die Aufnahmen in den letzten Monaten finalisierte und die eigentliche Albumproduktion in Angriff nahm.


By The lake Festival August 2015: Location und Line Up



The Lake, das von Mitgliedern der dänischen Band Efterklang mitgegründete Webradio, präsentiert am Samstag, den 29. August 2015 ein neues Ein-Tages-Festival mit dem Namen “By The Lake” in Berlin. Ort: Freilichtbühne Weißensee, Line-Up: Omar Souleyman, Wildbirds & Peacedrums, Burnt Friedman + Jaki Liebezeit, Lonnie Holley, Liima!


homecurrent releasesdatesreferencesserviceslinkscontactimpressum