When Saints Go Machine

Fünf Jahre nach ihrer letzten Albumveröffentlichung melden sich When Saints Go Machine mit neuem Material zurück: Die neue 5-Track-EP „It’s A Mad Love“ erscheint am 4. Mai 2018.

Kurz vor der EP erscheint nun die Lead Single “ArrowThroughSkinOutOfBlueSky” feat. Killer Mike (eine Hälfte von Run The Jewels).

Hier reinhören - wsgm.lnk.to/ARROW

 „Ja, schon beim letzten Mal, nachdem wir ‘Love And Respect’ für ‘Infinity Pool’ mit Mike aufgenommen hatten, machten wir noch mehr Aufnahmen mit ihm, die wir dann aber vor unserer Bandpause nie fertigstellen sollten. Da wir uns aber nach wie vor so oft wie möglich treffen, war es nun einfach naheliegend, noch einen richtigen Track zu machen, als der Entschluss erst mal stand, diese neue EP in Angriff zu nehmen,“ so Nikolaj Manuel Vonsild, der ebenfalls auf dem Song singt

“This is a band I love as a fan and respect as an artist and hope we collab the rest of our careers as each one seems to get better. We sound grand together” sagt Killer Mike über ihre erneute Zusammenarbeit.

Im Sound von When Saints Go Machine fließen schon immer ganz unterschiedliche Dinge zusammen: Dance, Post-Punk, experimentelle Electronica- und Pop-Elemente sind einige dieser Eckpfeiler, weshalb das Resultat eine Brücke zwischen zeitgenössischem Electro-, dänischem Club- und Hip-Hop-Sound aus Rap-Hotspots wie Atlanta schlägt – wobei auch diese Beschreibung längst nicht alle Facetten abdeckt. Um es kurz zu machen: Sie haben definitiv ihre ganz eigene Ästhetik.

„‘It’s A Mad Love’ ist insgesamt noch offener, noch freier als die Vorgänger. Wiederholungen sind schon noch wichtig, aber unterm Strich geht’s uns mehr um klangliche Texturen, nicht so sehr um klassische Build-ups. Das Schlagzeug ist daher auch weniger präsent; die Atmosphäre drum herum ist wichtiger, dazu die Texte, die Sequenzen. Wir wollen letztlich immer das machen, was sich für uns richtig anfühlt, optimieren also auch nichts, um es zugänglicher zu machen für andere... aber bei uns allen lösen diese Stücke dieselben Gefühle aus, insofern gehen wir davon aus, dass sie auch andere Leute ansprechen könnten,“ so Nikolaj Manuel Vonsild.

Diese Änderungen und der generelle Wunsch, etwas Neues, kaum Definierbares zu erschaffen, führte dazu, dass die Band auch die Finger zu neuen Mitstreitern ausstreckte – u.a. zum Copenhagen Philharmonic Orchestra: „Wir haben ein paar Aufnahmen mit dem Komponisten Christian Balvig und ausgewählten Musikern des Copenhagen Philharmonic Orchestra gemacht, die schließlich auch auf der neuen EP landen sollten. Noch wichtiger daran war jedoch, dass uns diese Zusammenarbeit klar machte, in welche Richtung wir generell gehen wollten mit unserem Sound. Mit einem Orchester zu spielen, bei dem jedes Mitglied so wichtig ist für den Gesamtsound – das hat uns echt die Augen geöffnet. Es war ein bisschen so, als ob man lernt, wie ein Tier funktioniert, wie es sich bewegt, was es zum Leben braucht... vom Moment der Geburt bis zu dem Punkt der Entwicklung, wenn das Potenzial voll entfaltet ist. Dieses Gefühl war eine Sache, und dazu gab’s so Gedanken wie: Wie würde das wohl klingen, wenn dieses Tier nun von Aasfressern zerpflückt werden würde, oder wenn wir uns dieses Tier bloß ausdenken würden, es bloß imitieren mit technischen Hilfsmitteln. Mit diesen Klassik-Elementen, -Komponisten und -Musikern zu arbeiten gab uns das Gefühl, einen wichtigen Beitrag zum Ganzen zu leisten.“

It’s A Mad Love Tracklisting:
01 ArrowThroughSkinOutOfBlueSky (Ft. Killer Mike)
02 ZeroFrame
03 KassandraComplex7AM
04 ThisIsWhyIdon’tThinkSunSeesLight
05 Dais

It’s a Mad Love erscheint via ihrem eigenen Label und im Vertrieb von Kartel Music Group/ Indigo. 

Weitere Infos: www.whensaintsgomachine.com

Info

Artist: When Saints Go Machine

EP: It’s A Mad Love

VÖ: 04.05.2018

Label: WSGM

Vertrieb: Kartel/ Indigo

Pre Order EP - wsgm.lnk.to/MADLOVE


www.whensaintsgomachine.com
 

Downloads