Half Moon Run

Half Moon Run veröffentlichen neue Single + Video ++ Europatour mit vier Deutschland-Konzerten im November

Die kanadische Band Half Moon Run meldet sich in dieser Woche zurück – mit der brandneuen Single „Then Again“, die via Glassnote Records erscheint. Produziert wurde der neue Track von Joe Chiccareli (Jack White/The Shins) in Kanada.

Hier reinhören in die neue Single „Then Again“: https://lnk.to/ThenAgainHMRYD 
Hier das dazugehörige Video sehen: https://youtu.be/xIXnaRp29eE 

 

Den zeitgleich veröffentlichten Videoclip haben die vier Kanadier mit ihrem angestammten Regisseur Sacha Roy gedreht. Es handelt sich bei „Then Again“ um den ersten neuen Song von Half Moon Run seit der Veröffentlichung ihres zweiten Albums Sun Leads Me On im Herbst 2015. Zugleich ist es für die Band aus Montreal der Auftakt zum dritten Albumzyklus: Ihr dritter Longplayer soll ebenfalls in diesem Jahr erscheinen (weitere Infos dazu folgen in Kürze).

Wie bei allen richtig guten Bands, war auch bei Half Moon Run sofort klar, dass sie in ihrer eigenen Liga spielen. Sie wussten von Anfang an um die Stärken der einzelnen Bandmitglieder, wussten, wie man die Reife und Wucht ihres Songwritings am besten verschnürt und präsentiert – weshalb ihr Name nicht nur in Kanada sehr schnell via Mundpropaganda die Runde machte, sondern sie wenig später auch in den Staaten und bei uns in Europa für Furore sorgten. Mit den zwei Studioalben, die sie bislang veröffentlicht haben, zementierten Half Moon Run daraufhin locker ihren Ruf als einer der aktuell wichtigsten und aufregendsten Musikexporte Kanadas.                  

Gegründet im Jahr 2009, fanden Half Moon Run im Mile End von Montreal zusammen, als sich Conner Molander und Dylan Phillips – damals Studenten, die selbst erst kurz zuvor aus Vancouver Island nach Montreal übergesiedelt waren – mit Devon Portielje zusammentaten, der wiederum kurz davor aus Ottawa zugezogen war. (Mitte 2012 kam mit Isaac Symonds noch ein drittes Westküsten-Mitglied hinzu: Symonds stammt ebenfalls aus dem Städtchen Comox an der Küste von Vancouver Island; er ist seither mitverantwortlich dafür, die Live-Show noch druckvoller zu machen). Die Lingua franca von Half Moon Run war dabei stets die Musik selbst: Proben, Schreiben, Jammen, repeat.

Auch 10 Jahre nach der Gründung ist die Musik das zentrale Kommunikationsmittel und ganz klar die Muttersprache dieser Band: Alle vier Mitglieder haben seit der Veröffentlichung von Sun Leads Me On sehr viel gearbeitet, an sich und ihrem Können als Musiker. Sie haben das Fundament erweitert, auf dem ihr rasanter Aufstieg der letzten Jahre basierte – indem sie sich intensiv mit ihren Instrumenten befasst, viel gelesen, viele Sachen gehört, sich einfach mal wieder auf ihre Skills und Spieltechniken konzentriert haben. „Letztlich haben wir alles noch mal abgeklopft: unser ganzes Verständnis davon, was eine Band ist und wie sie funktionieren sollte. Fühlt sich ein bisschen wie ein Neuanfang an“, so Molander. „Wenn wir heute jammen, ist das schon anders als früher, ganz klar. Aber andererseits gibt es auch etwas, das immer noch genauso ist wie damals. Es ist wie bei einer Beziehung: Da verändert man sich auch, aber die Beziehungen, die halten, sind nun mal diejenigen, wo man sich gemeinsam weiterentwickelt.“

Während ihre beiden bisherigen Albumveröffentlichungen in Kanada inzwischen Platin- (das Debütalbum Dark Eyes) bzw. Goldstatus (Sun Leads Me On) erreicht haben, werden Half Moon Run in den kommenden Monaten auch ihre nächste große Headliner-Tour absolvieren. Erste Termine der gefeierten Live-Band (ihre Auftritte in Reading/Leeds und Glastonbury sind legendär) sind bereits ausverkauft (z.B. London und Amsterdam); in Deutschland treten sie im November in Köln, Hamburg, Berlin und München auf.

Half Moon Run Europatour 2019 (Support: Leif Vollebeck)
16. November – Live Music Hall, Köln
17. November – Markthalle, Hamburg
19. November – Festsaal Kreuzberg, Berlin
21. November – Technikum, München
22. November – Arena Wien Open Air, Wien
23. November – X-TRA, Zürich

Downloads