BAT FOR LASHES

LOST GIRLS (6. September 2019; auf AWAL Recordings)

Am 6. September 2019 veröffentlicht Bat For Lashes – aka Natasha Khan – ihr fünftes Studioalbum Lost Girls auf AWAL Recordings. HIER könnt ihr den ersten Song, “Kids In The Dark”, anhören. 

Lost Girls ist ein weiterer Meilenstein in Khans beeindruckender Diskografie. Es verbindet die Sounds, die sie schon immer liebt und die man von ihr kennt, wie tiefe Bässe, aufgelöste Synthesizer-Akkorde, persische Popbeats und kaskadenförmige Refrains, mit einigen der besten Songs ihrer bisherigen Karriere. Das Album ist voller Romantik, erzählt von einer Kindheit in den 80er Jahren, von Filmen, die ihr Leben geprägt haben und verbeugt sich auch vor der Stadt Los Angeles, wo es aufgenommen wurde. 

Wenn man den Vorgänger The Bride als ein melancholisches und schwermütiges, vertontes Gedicht über Verlust und Reue sieht, dann ist Lost Girls seine freche kleine Schwester – überbordend und voller leuchtender Farben. Es ist Musik für nächtliche Autofahrten, zum Händchenhalten bei Sonnenuntergang, um mit Vampiren von Brücken zu springen und mit dem Fahrrad auf dem Mond zu fahren!

‘Said she was being hunted. Strange Powers in the night hours’

Über zehn Tracks erträumt sich Khan auf Lost Girls ihr eigenes Paralleluniversum und lässt Szenen wie aus einem unkonventionellen Teenagerfilm entstehen, in dem Gruppen marodierender weiblicher Biker durch die Straßen ziehen, Teenager auf Motorhauben knutschen und uns eine omnipräsente, weibliche Energie in ihren Bann schlägt. Die Frauen auf Lost Girls haben viel mit einer von Khans früheren weiblichen Hauptfiguren, der toughen, düsteren Pearl von ihrem gefeierten Album Two Suns von 2009 gemeinsam. In den Frauen von Lost Girls und der Figur Nikki Pink entwickelt Khan Facetten ihrer eigenen Persönlichkeit; und in ihren Songs tun wir dasselbe. 

Die wunderbare erste Single “Kids in the Dark” bringt uns mit einem opulenten Schleier aus 80er-Jahre Synths und stolpernden Discobeats in die richtige Grundstimmung für Lost Girls. Aber in dieser verdrehten Welt ist nichts, wie es scheint. “Jasmine” weist bereits in eine unheimliche Richtung – “a body bag/ on eucalyptus hill, and the Hollywood forever and the endless sleeping pills”, auch wenn es nach außen sehr poppig daherkommt. Das zauberhafte “The Hunger” und das schwelgerische “So Good” werden von einem bedrohlichen Unterton und unwiderstehlicher Sinnlichkeit durchzogen – während Khan über “an addiction that I cannot fight...a drug that never numbs this pain” singt. Und dann ist da noch das galoppierende “Desert Man” über die Strapazen aufkeimender Liebe. In Khans Worten: “love is a nowhere land”. 

Auf bisher vier gefeierten und preisgekrönten Alben geht Natasha Khan einen ganz individuellen, künstlerischen Weg und kreiert einen dichten, traumartigen Kosmos aus herrlichen Melodien, mitreißenden Refrains und Texten, die Romantik mit zeitlosem Realismus verbinden. Singles wie “What’s A Girl To Do?”, “Laura” und “Daniel” demonstrieren eindrucksvoll, was Bat For Lashes von anderen, scheinbar ähnlichen Künstlern unterscheidet: Es ist die außergewöhnliche Musik – vielseitig, bildreich und spannend.

‘Are you afraid of Lost Girls?’


LOST GIRLS TRACKLISTING (Vorbestellungen: hier entlang)

Kids In The Dark

The Hunger

Feel For You

Desert Man

Jasmine

Vampires

So Good

Safe Tonight

Peach Sky

Mountains

Downloads