SUZANNE VEGA

Suzanne Vega wird am 11. September 2020 ihr neues Album An Evening of New York Songs and Stories (Cooking Vinyl) veröffentlichen. 

Das neue Album wurde produziert von Gerry Leonard (Gitarrist von David Bowie, gespielt u.a. mit Roger Waters, Laurie Anderson oder Cyndi Lauper), gemischt von dem mit dem Grammy ausgezeichneten Toningenieur Kevin Killen und gemastert von dem Grammy-Preisträger Bob Ludwig. 

Bei „An Evening of New York Songs and Stories" präsentiert die zweifache Grammy-Gewinnerin Suzanne Vega einige ihrer New Yorker Lieder und Geschichten in einer Live-Aufnahme, bei der sie von dem langjährigen Gitarristen Gerry Leonard, dem Bassisten Jeff Allen und dem Keyboarder Jamie Edwards begleitet wird. Das Album wurde Anfang 2019 in New York City's berühmtem Café Carlyle (zB Woody Allen und seine Jazzband spielten wöchentlich dort) aufgenommen und enthält sowohl bekannte Songs wie "Luka" und "Tom's Diner" als auch weniger bekannte, aber sehr tiefgehende Songs aus ihrem Katalog wie "Frank and Ava" und "Ludlow Street". Der Repertoire-Mix enthält auch "New York Is My Destination" von Lover, Beloved: Lieder von einem Abend mit Carson McCullers, Vegas Ein-Frau-Stück über die Südstaaten-Gothic-Autorin Carson McCullers und ein Cover von "Walk on the Wild Side" ihres verstorbenen Freundes Lou Reed.

Über das Album sagte Suzanne Vega: “It is always a pleasure to play at the Café Carlyle in New York City, where this album was recorded. It is a small exclusive club that has hosted legends from Eartha Kitt to Judy Collins, and is also known to be the place where Jackie Kennedy met Audrey Hepburn. I love it for its bohemian old-world glamour! I decided it would be fun to perform a New York-themed show there. I included songs that were inspired by New York City or for which New York provided the backdrop, and also one by my late, great friend, Lou Reed, - “Walk on the Wild Side” - a song I rarely heard him sing himself.”

Suzanne Vega, die als eine der führenden Songschreiberinnen ihrer Generation gilt, wurde zu einer der bekanntesten Persönlichkeiten des Folk-Revivals der frühen 1980er Jahre. Seit der Veröffentlichung ihres selbstbetitelten und von der Kritik gefeierten Debütalbums von 1985 hat sie zahlreiche Songs geschrieben und aufgenommen, die Teil der zeitgenössischen Musikgeschichte geworden sind, darunter "Luka", sicherlich der einzige Hit, der jemals aus der Perspektive eines mißhandelten Jungen geschrieben wurde, "Marlene on the Wall", ein Überraschungshit in Großbritannien und "Tom's Diner", ein kleines A-cappella-Stück, das vom britischen Producer Duo "DNA" geremixt und zu einem weltweiten Hit wurde. Ihre Alben, darunter ihr selbstbetiteltes Debüt, das Nachfolgealbum Solitude Standing und 99.9F, haben sich mehrere Millionen Mal verkauft.

Suzannes Vega ist eine virtuose Geschichtenerzählerin, die "die Welt mit einem klinisch poetischen Auge beobachtet", ihre Songs konzentrieren sich seit jeher auf das Stadtleben, gewöhnliche Menschen und Themen aus der realen Welt. Das Werk von Suzanne Vega ist so unverwechselbar und nachdenklich wie zu jener Zeit, als ihre Stimme vor über 30 Jahren zum ersten Mal im Radio gehört wurde.