Sudan Archives "Sink"

Sink EP out 25 May via Stones Throw

Sudan Archives ist eine 23-jährige, in L.A. ansässige afroamerikanische Sängerin und Geigerin, die ihre Songs komplett im Alleingang komponiert, einspielt und produziert. Ihr unorthodoxes Geigenspiel hat sie sich selbst beigebracht, und während ihre Stücke R&B, Hip-Hop und experimentelle elektronische Musik einbeziehen, ist besonders die Spielweise der Fiddler aus dem Sudan eine wichtige Inspirationsquelle.

Die Kombination aus Folk-Einflüssen und elektronischer Produktion entpuppte sich als entscheidender Wendepunkt in ihrer musikalischen Entwicklung: „Ja, ich brachte meine Geige mit Beats zusammen“, sagt Sudan Archives weiter, „und es war auch gar nicht so schwer: Ich habe dazu einfach den Gesang direkt mit dem iPad aufgenommen.“ Obwohl Sudan Archives noch ganz am Anfang ihrer Karriere steht, erntet sie bereits großes Lob von US-Medien wie der New York Times und Pitchfork und auch hiesige Medien wie Arte Tracks, Intro, Spex, Musikexpress und der Rolling Stone berichteten schon mit größeren Artikeln über das Phänomen Sudan Archives.

Mit ihrer nun erscheinenden, 2ten EP legt sie ein unmissverständliches Statement vor, ihren ganz eigenen Sound, wenn sie ihr unorthodox-rhythmisches Geigenspiel und ihren Gesang auf einem Beat-Fundament präsentiert.

Info

Sudan Archives "Sink" (Stones Throw Records/ Roughtrade) - VÖ: 25.05.2018.  

https://StonesThrow.lnk.to/SinkEP

SUDAN ARCHIVES ON THE WEB
Facebook 
Instagram 

Lve:

12.06. Hamburg, Übel & Gefährlich
13.06. Berlin, YAAM 
16.06. Mannheim, Maifeld Derby 

Downloads