Metronomy kündigen Jubiläumsedition von „Nights Out“ an!

„Nights Out: 10th Anniversary Edition“ erscheint am 8. Februar bei Because Music ++ Inkl. 13 Bonustiteln!

„An album that, unquestionably, marks him out as one of the UK’s most promising new producers“ – The Guardian (2008)
 
„What started out sounding like a simple little home-grown electro record has uncoiled itself over a summer of listens into a multi-layered party playlist that gurgles out anthems without pause.“ 9/10 – NME (2008)

„The joy and longevity emanating throughout is at once jubilant and effortless“ – Drowned In Sound (2008)

„It’s a half-arsed concept album about going out and having a crap time“ – O-Ton von Joe Mount (via Metro, 2008)   

Metronomy unterbrechen für einen Augenblick die Arbeit an ihrem kommenden sechsten Studioalbum, um ausnahmsweise einen Blick in die Vergangenheit zu werfen – und einen absoluten Meilenstein zu zelebrieren: Pünktlich zum 10. Jahrestag der Veröffentlichung ihres zweiten Albums „Nights Out“, legt die Band um Joseph Mount im Frühjahr eine erweiterte Jubiläumsedition vor! Für „Nights Out: 10th Anniversary Edition“, das am 8. Februar 2019 bei Because Music erscheint, hat der Gründer lange in den Archiven gegraben und präsentiert den Fans mehr als ein dutzend Fundstücke als exklusive Bonustracks. Vorbestellungen der Jubiläumsedition sind bereits möglich. 

Die exklusiv auf Vinyl (Gatefold, farbig, limitiert) erscheinende Edition beinhaltet neben dem gefeierten zweiten Longplayer der Engländer eine zweite LP, die unveröffentlichte Demoversionen, Raritäten und B-Seiten vereint – und somit Mounts Vision und das Konzept von „Nights Out“ noch deutlicher macht. Während viele der Bonustitel erstmals auf Vinyl erhältlich sind, zählen zwei Alternativ-Versionen, die auch im Live-Set von Metronomy regelmäßig zu hören sind, zu den absoluten Highlights: die „Bedtime Dub“-Version von „Holiday“, die düsterer klingt, Glitches inklusive, und eine auf französisch eingesungene Version von „Heartbreaker“. 

Mounts frankophile Neigung klingt auch im Breakbot-Remix von „A Thing For Me“ an – hier nämlich trifft der Vibe von French Touch (French House) auf den krassen englischen Akzent des Sängers. Der episch angelegte Instrumentaltrack „Over“, der zuvor nur auf einer exklusiven Rough-Trade-Bonus-CD erhältlich war, zählt zu den weiteren Exklusivtiteln, wie auch vier bislang unveröffentlichte Demos, unter anderem eine minimalistische Aufnahme von „Das Booty“. 

Obwohl schon das 2006 erschienene Debütalbum „Pip Paine (Pay The £5000 You Owe)“ in Szenekreisen viele Leute hellhörig gemacht hatte, war es das zwei Jahre danach veröffentlichte „Nights Out“, mit dem Metronomy vor 10 Jahren schlagartig bekannt werden sollten. Kein Wunder, hatte Mount, der den Großteil des Albums im Alleingang geschrieben und aufgenommen hatte, doch das Unmögliche geschafft: Er präsentierte darauf sowohl die ausgelassene Stimmung eines solchen „Ausgeh-Abends“ („Nights Out“), als auch den Absturz und die Ernüchterung, die allzu oft damit verbunden sind – und verschnürte sämtliche Facetten zu einem grandios-verspielten (Quasi-)Konzeptalbum. 

Sein Kommentar dazu: „Oscar hat mich erst vor ein paar Tagen darauf angesprochen, was ich damals gesagt habe, als ich gerade ‘Radio Ladio’ komponiert hatte: ‘Ich glaub, ich hab gerade meinen ersten #1-Hit geschrieben.’ Hatte ich natürlich nicht. Und wir dachten auch über den Tag nach, als wir uns den Honda Insight fürs Cover geliehen haben. Ich hatte den Besitzer in einem Liebhaber-Chatroom gefunden, und um den Wagen fotografieren zu dürfen, gaben wir seiner Tochter einfach zwei Tickets für Kate Nash inklusive einem Meet-and-Greet mit Kate. Damals war das alles noch so einfach... Shout-Out dafür an MySpace!“ 

„Nights Out: 10th Anniversary Edition“ erscheint am 8. Februar 2019 als limitierte Gatefold-Vinyl-Edition (farbiges Vinyl) sowie als Stream. Vorbestellungen der Edition sind ab sofort unter folgendem Link möglich: smarturl.it/NightsOut10. 

Metronomy hatten zuletzt im Jahr 2016 das von der Kritik gefeierte Album „Summer 08“ veröffentlicht: DIY bezeichneten den fünften Longplayer der Briten als „pure-pop odyssey“, während der NME schrieb, dass „Mount es wieder einmal geschafft hat: Er könnte auch über den Brexit und dessen Auswirkungen auf die britischen Handelsbeziehungen zu China schreiben – und auch das würde bei ihm grandios klingen. Er ist dermaßen begnadet.“ 

„Nights Out: 10th Anniversary Edition“ 2LP Tracklist

Originalalbum „Nights Out“ (2008)
A-Seite: 
„Nights Out“
„The End Of You Too“
„Radio Ladio“
„My Heart Rate Rapid“
„Heartbreaker“
„On The Motorway“

B-Seite: 
„Side 2“
„Holiday“
„A Thing For Me“
„Back On The Motorway“
„On Dancefloors“
„Nights Outro“

Neue Bonus-LP „10th Anniversary Edition“

A-Seite
„Our Raid“ („Holiday“ B-side)
„Let’s Have A Party“ („Holiday“ 12“ B-side)
„The Chase“ (Rough Trade Bonus-Disc)
„Holiday“ (Bedtime dub) („Holiday“ 12“ B-side)
„Please Me“ (Bonus iTunes-Albumtrack)
„Over“ (Rough Trade Bonus-Disc)

B-Seite
„Matthias Gathering“ („My Heart Rate Rapid“ 12“ B-side)
„Heartbreaker“ (französische Version)*
„A Thing For Me“ (Breakbot Remix) („A Thing For Me“ 12“ Remix)
„Intro Thing“ (Demo)*
„Young Americans“ (Demo)*
„Output“ (Demo)*
„Das Booty“ (Demo)*

* = bislang unveröffentlicht

Downloads