MARCOS VALLE

Adrian Younge, Ali Shaheed Muhammad und Marcos Valle veröffentlichen das Album "JID 003: Marcos Valle" am 21.08.2020 via Jazz Is Dead!

Marcos Valle ist in Los Angeles kein Unbekannter. Er verbrachte ein halbes Dutzend Jahre hauptsächlich in L.A., wo sich für ihn eine fruchtbare Songwriting-Partnerschaft mit dem R&B-Sänger/ Songschreiber und Produzent Leon Ware entwickelte. Bizarrerweise hat er in diesen Jahren nie eigene Musik aufgenommen, so dass diese Jazz Is Dead-Zusammenarbeit mit Ali Shaheed Muhammad und Adrian Younge die erste Musik ist, die er seit fast 50 Jahren in den Staaten aufgenommen hat!

Für die Konzertreihe im Juni 2019 in Los Angeles, Jazz Está Morto, trafen Ali und Adrian Anfang 2019 in Rio de Janeiro zum ersten Mal auf João Donato, Arthur Verocai und Marcos Valle. Ein Monat vor dem Konzert und den Aufnahmesessions, die zu diesem Album führten, schickte er uns die Musik per E-Mail und wir sagten: 'Oh Scheiße! Marcos meint es ernst", erinnert sich Ali. "Das gab uns einen Auftrieb. Ich meine, ihm ein Stück von einer Idee zu schicken, und ein paar Stunden später schickt er sie mit kompletten Gesang zurück, das war einfach magisch.

Ähnlich wie bei allen Jazz Is Dead-Sessions begannen Adrian und Ali damit, Marcos' Backkatalog nach Inspiration zu durchforsten. Im Gegensatz zu einer Reihe von Künstlern, die in dieser ersten Serie von Jazz Is Dead-Alben vertreten waren, nimmt Marcos immer noch aktiv Musik auf und veröffentlicht sie. Wenn Spontaneität und Improvisation Markenzeichen der Jazzmusik sind, dann sticht dieses Album in der langen Diskographie des Maestros als das einem Jazzalbum am nächsten kommende heraus. Marcos beeindruckte Ali mit seiner Professionalität und seinem Selbstvertrauen in dieser neuen Umgebung mit begrenzter Zeit: " Marcos is so focused on getting it right. A couple of songs he sat down in the moment and wrote some lyrics about what was actually happening and that’s how free and open he is.”

Auf "Viajando Po Aí" ("Herumreisen") fügt seine Frau Patricia Alvi Texturen hinzu und duettiert mit Marcos. Mit einem üppigen Bossa Nova, der mit Synthesizern und Gitarre überlagert ist, klingt der Song, wie Stereolab en português. Loren Oden vom Ensemble "The Midnight Hour" singt zusammen mit Marcos ein Vokal-Duett auf "Gotta Love Again".

Während des gesamten Albums singt Marcos in seinem charakteristischen perkussiven und melodischen Stil ("wa-di-do-bem, ba di da da wir da bem"). "It was really interesting how we can play the same instruments, listen to the same music and they can still have their distinctly Brazilian flavor that we admire so, so, so much,” so Adrian. “And to just hear our influences mix with theirs and to make something brand new is a dream come true.”

"When I got the invitation from Adrian Younge and Ali Shaheed to record an album together, in Los Angeles last year and do it in four or five days - that was the idea to go into the studio and write the songs together and arrange together, and even put my vocals and everything - I started to get a little bit worried because I never have done that in that way before. But I accepted the challenge. I had to listen to some of their projects and I liked it so much!  And  then I met them also in Rio  and I said, well, that’s new, that’s different. Let’s do it! " Marcos Valle

Downloads