Jerry Paper „Like A Baby“

Neuzugang bei Peanut Butter Wolf & Co.: Jerry Paper, der ab sofort bei Stones Throw Records unter Vertrag ist, wird am 12. Oktober sein neues Album „Like A Baby“ veröffentlichen.

Hinter dem Namen Jerry Paper steckt der in Los Angeles lebende Songwriter, Produzent und Multiinstrumentalist Lucas Nathan. Auf seinem neuen Album „Like A Baby“ wird er unterstützt von Matthew „Matty“ Tavares (von BadBadNotGood), der zugleich als Co-Producer des Albums fungierte, Weyes Blood, Alex Brettin (Mild High Club) sowie von der Sängerin Charlotte Day Wilson.

Was vor Jahren schon als stilistisch offenes und experimentelles Projekt unter dem Namen Jerry Paper begann, zeichnet sich laut Nathan noch immer durch extreme Vielfalt und permanenten Wandel aus: „Das alles entwickelt sich nonstop weiter, weil ich mich als Mensch andauernd verändere, und diese Veränderungen bilden letztlich den Kern meiner Musik“, so Nathan.  

Auf dem neuen Album „Like A Baby“ knüpft er u.a. an jenen eigenwilligen Synth-Pop-Ansatz an, den er auf früheren Alben für Labels wie Bayonet Records und Orange Milk präsentiert hat, nur klingen seine neuesten Songs deutlich strukturierter und weniger zufällig; auch Melodien spielen eine größere Rolle als zuvor. Durchaus eingängig dank dezentem Funk-Faktor, nennt der Multiinstrumentalist die unterschiedlichsten Einflüsse aus den Randgebieten des Pop (Prefab Sprout, Todd Rundgren, Steely Dan – gerade letzterer sei „eine tiefe, wichtige Inspirationsquelle“) bis hin zu klassischem R&B, Stereolab, brasilianischen Avantgarde-Musikern und Electronica aus Japan. 

Zugleich inspiriert von Nathans Umzug von NYC in seine alte Heimatstadt L.A., umkreist das Album „diesen endlosen menschlichen Zyklus aus Verlangen und Befriedigung“, so der Musiker. Die dystopisch anmutenden Shopping-Bilder basieren auf vielen Nachmittagen, die Lucas Nathan durch Einkaufszentren und Supermärkte gedriftet ist. Die Spannung zwischen Form und Inhalt „verschmilzt diese widersprüchlichen Gefühle in mir – einerseits sich dem Leben in diesem System hingezogen zu fühlen und andererseits vollkommen abgestoßen davon zu sein. Dieses Album dokumentiert meinen Versuch, aus dem Kreislauf auszubrechen und ihn von außen zu betrachten.“ 
 
Nachdem sich Jerry Paper die Bühne bereits mit Mac DeMarco, BadBadNotGood und Mild High Club geteilt hat, ist zum neuen Album eine größere Tour geplant. Unterstützung bekommt Nathan für seine wilden, exzentrischen Performances von gleich fünf angestammten Musikern, die seinen Gesang (und seine krassen Tanz-Moves) mit Bass, Schlagzeug, Gitarre, Synthesizern und Saxofon einrahmen. Für Nathan sind Live-Performances jedoch sehr viel mehr als das bloße Präsentieren von existierenden Songs: Er habe auf der Bühne schon etliche außerkörperliche Erfahrungen gehabt, sagt er, „Momente, in denen sich das Ego vollkommen auflöst, was ich so nur auf der Bühne beim Grooven haben kann.“ Er selbst verkörpere dabei auf der Bühne „eine übertriebene Version“ von sich selbst: „Ich treibe das dann wirklich so weit, dass ich mein Selbst transzendiere, und ich will auch das Publikum dazu bewegen, ihr bisheriges Selbstverständnis abzustreifen, ihre Egos abzulegen, um frei sein zu können.“ Der Songtext zu „Your Cocoon“ beschreibt letztlich genau diese Befreiung, wenn Nathan singt, „I’m here dressed up like a cartoon / Asking please please burn your cocoon“. 

„Überhaupt finde ich, dass dieses ganze binäre Denken im krassen Widerspruch zu der Komplexität und zu der Raffiniertheit steht, die unsere Welt und jede Art von gelebter Erfahrung ausmachen. Ich versuche daher, dieses binäre Denken mit meiner Musik und meinen Shows aus den Köpfen der Leute zu vertreiben und etwas dagegen zu tun, dass man immer nur auf dieser Binär-Basis die Welt interpretiert und mit ihr interagiert.“  
 

Info

Artist: Jerry Paper

Album: Like A Baby

VÖ: 12.10.2018

Label: Stones Throw Records

Vertrieb: Roughtrade


www.stonesthrow.com

Downloads