BRANDT BRAUER FRICK

Brandt Brauer Frick kehren mit einer LIVE EP zurück, die 10 Jahre Live-Auftritte rund um den Globus umfasst!

"3535 Memory" soll im Herbst erscheinen. Die erste Single "Ocean Drive" erscheint heute vorab mit einem Musikvideo1

HIER das Video ansehen!

HIER die Single streamen!

Mit Kompositionen, die stark von der deutschen Clubkultur beeinflusst sind, kehrt das Elektro-Klassik-Trio Brandt Brauer Frick mit "Ocean Drive" zurück - einer Live-Performance in der Simón Bolívar Hall in Caracas im Jahr 2020 mit dem Symphonieorchester El Sistema. Diese allererste Veröffentlichung einer Live-Aufnahme bietet einen frischen Blick auf die Karriere des Trios - und stellt die organischere, symphonische Facette ihrer Musik vor. Diese Single ist der erste Track einer in Kürze erscheinenden EP, die ein Jahrzehnt denkwürdiger Live-Konzerte mit ihrem Ensemble und mit Orchestern der renommiertesten Konzert- und Opernhäuser der Welt festhält.

"Bei dieser neuen EP geht es um einen Blick zurück: Wir ziehen im Grunde eine Bilanz dessen, was in den letzten zehn Jahren auf all den verschiedenen Bühnen der Welt passiert ist", sagt Daniel Brandt über die neue Live-EP 3535 Memory, die im Herbst via Because Music erscheint. Die Shows, die auf der neuen EP von Brandt Brauer Frick zu hören sind, umspannen zehn Jahre und riesige Entfernungen, wenn das gefeierte Berliner Trio Bühnenhighlights aus Berlin, Köln und sogar Caracas zusammenfügt, wo sie kurz vor dem ersten Lockdown im Jahr 2020 ihr zweites Set von Orchestershows spielten. "Im Grunde haben wir ein Konzert geschaffen, das nie stattgefunden hat ... und auch nie stattfinden könnte: eine Show, die sich über 10 Jahre erstreckt, runtergekocht auf eine EP."

Der Titel der EP, der von den Tracks "263" und "3272" eingeleitet wird, zelebriert den gemeinschaftlichen Aspekt von Live-Musik und die denkwürdigen Shows, die sie für diese teilweise orchestrale Auswahl wieder aufleben ließen: "Der EP-Titel 3535 Memory basiert auf einer mathematischen Gleichung. Wir haben die Namen von allen aufgeschrieben, die an diesen Live-Erlebnissen beteiligt waren: Erstens all die Leute hinter den Kulissen, einschließlich Security, Promoter, Techniker, alle - und das waren 263 Leute, die mit uns zusammenarbeiteten, um es möglich zu machen", erklärt Jan Brauer. "Und der letzte Track - mit dem Titel '3272' -, das ist die Anzahl der Leute, die zu den Shows gekommen sind, die auf der EP zu hören sind", ergänzt Paul Frick. 263 + 3272: 3535 Memory.

Nachdem das Berliner Trio das Caracas-Material für ein geplantes Live-Video aufgearbeitet hatte, begannen sie, tiefer in den bandeigenen Live-Archiven zu wühlen und stießen dabei auf immer mehr mitgeschnittene und bisher unveröffentlichte Perlen - bis zurück ins Jahr 2011. Nach dem knackigen und cineastischen Opener "263" baut sich "Teufelsleiter" dank der Unterstützung von Orquesta El Sistema zu halsbrecherischen Ausmaßen auf, ein majestätischer und hypnotischer Flug durch die Karibik. Das EP-Highlight "Watch Me Work" (im Gloria, Köln, 2014), das den Herzrhythmus nur knapp umgeht ("Caffeine", Berlin, 2011), featured Jules Buckley & WDR Chor (50+ Sänger!); weitere Gäste auf der EP sind Wayne Snow und das bereits erwähnte Orquesta El Sistema (siehe vollständige Tracklist unten für weitere Details). 

"... es fühlt sich wirklich wie ein globales Ereignis an: Es ist eine Show, die den Globus umspannt, die ein Jahrzehnt unglaublicher Shows umspannt..."

Mit der ersten Single "Ocean Drive", die ebenfalls während der erwähnten Reise nach Caracas aufgenommen wurde, starten BBF ihre unerbittliche Verfolgung von rasantem musikalischem Fahrspaß in Venezuelas Hauptstadt. In Anlehnung an die fiktionale Cut-and-Paste-Ästhetik der EP enthält auch das begleitende Visual Material, das während der Proben aufgenommen wurde - plus einige düstere Straßenszenen und Impressionen vom Straßenrand.

Seit sie 2009 die Berliner Szene eroberten, beeindrucken Brandt Brauer Frick mit ihrer einzigartigen, akustischen Interpretation von Dance- und Technoästhetik. Mit ihren "Konzertsaal-Kompositionen für die Clubbing-Generation" (BBC) hat das gefeierte Trio bereits fünf Alben veröffentlicht, von denen jedes einen anderen Zweig ihrer unverwechselbaren Musik zeigt. Mit mehr als 400 Shows - darunter Glastonbury, Coachella, Montreux Jazz, Lincoln Center, Mutek, Sonar, Southbank, Centre Pompidou, Fabric und natürlich Berghain - arbeiten BBF derzeit an ihrem sechsten Album, das sich im Wesentlichen auf das konzentriert, was die Welt im Moment braucht: "Spaß, Zusammengehörigkeit: RAVE".

Die kommende Live-EP wird sowohl in digitaler als auch in physischer Form erhältlich sein. Die 3535 Memory-Vinyl-Edition enthält eine spezielle Shoutout-Sektion: Auf der Rückseite sind alle 263 Namen der Live-Crew und der Unterstützer von BBF zu finden.

3535 Memory Artwork

TRACKLIST

01 “263” 

02 “Teufelsleiter (live at Sala Simón Bolívar Caracas 2020)” feat. Orquesta El Sistema 

03 “Caffeine (live at Volksbühne Berlin 2011)”

04 “Watch Me Work (live at Gloria Cologne 2014)” feat. Jules Buckley & WDR Choir 

05 “Mi Corazón (live at Volksbühne Berlin 2011)” 

06 “Ocean Drive (live at Sala Simón Bolívar Caracas 2020)” feat. Orquesta El Sistema 

07 “You Can Buy My Love (live at Konzerthaus Berlin 2017)” feat. Wayne Snow 

08 “3272”

Info

Brandt Brauer Frick folgen:

Instagram

Facebook

YouTube

Website

Downloads