Bibio

Bibio kündigt neue EP Sleep On The Wing an ++ Der Titeltrack erscheint vorab mit einem Musikvideo

Etwas über ein Jahr nach der Veröffentlichung seines letzten Studioalbums Ribbons (2019), kündigt Bibio in dieser Woche eine brandneue EP mit dem Titel Sleep On The Wing an, die 10 Songs vereinen und am 12. Juni bei Warp Records erscheinen wird. Genau genommen setzt der Brite damit ein bekanntes Release-Muster fort, das er schon seit geraumer Zeit verfolgt – nämlich jedem Album eine EP als Follow-up hinterherzuschicken, die klanglich ganz klar an den jeweiligen Longplayer anknüpft. So stehen auf der kommenden EP wie zuletzt traditionelle Folk-Einflüsse, ruhige und atmosphärische Sounds und Field Recordings aus dem Reich der Natur im Mittelpunkt. Zugleich tritt Stephen Wilkinson, wie Bibio bürgerlich heißt, auch wieder durchweg als Multiinstrumentalist in Aktion, wenn der Produzent und Sänger etliche Spuren selbst einspielt – auch die Streicher, die schon auf Ribbons so wichtig waren – und obendrein auch ganz neue Elemente ins Spiel bringt.

Für die erste Single, das Titelstück „Sleep On The Wing“, setzt Bibio auf Streicher und andere Saiteninstrumente und kreiert damit eine sanfte Melodie, die jene unbeschwerte Energie und die im Text beschriebenen, vorbeiziehenden Landschaften perfekt widerspiegelt. Inhaltlich setzt sich Wilkinson mit der Hoffnung auseinander, die stärker ist als jeder Schmerz und alle Tragik, was sich ebenfalls auf die Auswahl der Instrumente ausgewirkt hat. Sicht- und greifbar werden seine Zeilen im begleitenden Animationsclip von Sonnye Lim, der inspiriert ist von der besonderen Fähigkeit der Mauersegler, selbst im Flug schlafen zu können. Die ausgelassene, befreite Stimmung dieses ersten Vorboten illustriert die Regisseurin mit einem Vogel, der aus der dunklen Stadt aufbricht und rausfliegt aufs Land, während sich die Frühlingslandschaft langsam in eine sommerliche Idylle verwandelt.

„Wie so viele meiner Stücke, entstand auch ‘Sleep On The Wing’ zunächst als reine Gitarrenmelodie“, erzählt Bibio über die Arbeit an der Single. „Dann kamen die Geigen-Parts dazu, und danach auch die Mandoline und noch weitere Saiteninstrumente. Was den Songtext angeht, denke ich, dass zwei Aspekte besonders wichtig sind: Einerseits ist da der Gedanke, einen Menschen verloren zu haben und hoffnungsvoll mit diesem Verlust weiterzuleben, also das Leben des Verstorbenen gewissermaßen fortzuschreiben, indem man sich von dessen Taten inspirieren lässt. Von dem, was dieser Mensch hinterlassen hat, ob das nun Aussprüche sind, Wissen, das er oder sie geteilt hat oder konkrete Dinge, die er oder sie geschaffen hat... Der zweite Aspekt ist wohl etwas weniger abstrakt, denn hier geht es um eine Flucht aus der Stadt, um seinen Frieden auf dem Land zu finden. Allerdings feiert der Song eher das bloße Träumen davon, die befreiende Kraft der Imagination, und gar nicht unbedingt den körperlichen Akt des Ausbruchs aus der Stadt. Die Musik hat diese Kraft, Träume zu inspirieren und die Imagination zu befeuern, und genau das ist es auch, was ich schon immer so faszinierend und süchtig machend an ihr fand. Das konkrete Bild, das dieses Titelstück in mir auslöste, teilte ich auch dem Illustrator des Artworks und der Regisseurin und Animateurin des Videos mit – und die Ergebnisse ihrer Arbeit sind noch viel besser, als ich mir das im Vorfeld ausgemalt hatte.“

„Ich wollte dieses Gefühl einer temporären Flucht aus dem Gedränge der Stadt einfangen“, kommentierte die Filmemacherin Sonnye Lim. „Der Mauersegler gibt uns Einblicke in eine gelassenere, sorglosere Welt.“

Zusammengestellt im Verlauf des letzten Jahres, wobei auch ein paar ältere Ideen ihren Weg auf diese neue EP gefunden haben, vereint Sleep On The Wing größtenteils Instrumental-Tracks, die Bibio in seinem Homestudio in den englischen Midlands aufgenommen hat. Indem er an die atmosphärischen Klanglandschaften des Ribbons-Albums anknüpft, schwappt auch hier die Stimmung der umliegenden Natur ins Studio über und bildet so das Fundament der neuen Kompositionen.

Das Artwork der EP, ein mehrfarbiger Linoldruck, steuerte der renommierte Illustrator Chris Wormell bei, basierend auf Ideen von Stephen und Chris. Vorbestellungen der EP sind ab sofort möglich.