BEIRUT

“SO SLOWLY“ - UNVERÖFFENTLICHTER SONG AUF "ARTIFACTS"!

Eine Doppel-LP die am 28. Januar digital und physisch am 4. März 2022 über Pompeii Records erscheint!

Zach Condon, der Kopf hinter Beirut, kündigte kürzlich die Veröffentlichung von Artifacts an, einer Doppel-LP mit Musik, die die Entwicklung von Beirut nachzeichnet - von den ersten Versuchen des 14-jährigen Condon, die Musik, die er in seinem Kopf hörte, zum Leben zu erwecken, bis hin zu dem voll entwickelten Beirut, das wir heute kennen. Mit "So Slowly", einem wunderschönen Piano-Song, der Condons Einfallsreichtum beim Ausgraben einzigartiger Musikinstrumente, wie in diesem Fall der Muschel, unterstreicht, hat er heute einen bisher unveröffentlichten Tracks veröffentlicht.

So Slowly" HIER anhören!

Zach erzählt, “I had a few years where all I wanted to play was the Wurlitzer for some reason. I actually first wrote this song on a white baby grand piano that was surprisingly cheap. Apparently white pianos lost their popularity as a status symbol in the thick carpeted living rooms of the 70s. I was particularly proud of the conch shell "brass section" I arranged behind the first vocal parts, using a self made horn from a huge conch shell my parents had picked up in Key West when they were still young and wild, before me and my brothers were born.”

Und führt fort, “After I dropped out of highschool, I began work at a local frame shop building antique gilded frames for all the galleries in town. And when I found out how the shells, along with human femur bones, were used as early brass instruments, I took it to the frame shop to consider how to make it playable. In a moment of inspiration and impulsivity I proceeded to belt sand off the end of the shell, then drimmeled out the rough shape of a trumpet mouthpiece into the spiraled opening. It worked out better than I had imagined. I had used the shell for the opening piece of "The Flying Club Cup" already, but decided to take it to the next level on this song, letting out every sound I could conceive of it making and stacking it up to resemble rough harmonies.  Nick Petree held down the rhythm section beautifully and we traded off on hand drum parts like proper Santa Fe hippies. I'd like to think this may be the first song to contain melodies done on both a prepared piano and a conch shell.  I never knew where to place this song until now.”  

Artifacts begann ganz bescheiden mit der Zusammenstellung einiger früher Beirut-EPs für eine richtige physische Veröffentlichung. Wie Condon jedoch in den exzellenten Liner Notes des Albums erklärt, verwandelte das Wiedersehen mit alten Aufnahmen durch neue Ohren ein einfaches Re-Issue-Projekt in etwas viel Expansiveres. "Als die Entscheidung fiel, diese Sammlung neu zu veröffentlichen, habe ich mich dabei ertappt, wie ich meine Festplatten durchwühlte, um etwas Zusätzliches zu finden, das ich der Compilation hinzufügen konnte. Was mit ein paar zusätzlichen, unveröffentlichten Tracks aus meinen prägenden Jahren begann, wuchs schnell zu einer ganzen Reihe zusätzlicher Platten mit Musik aus meiner Vergangenheit heran, und zu einem größeren Projekt, bei dem ich alles, was ich fand, remixte und remasterte." Das vollständige Tracklisting findet ihr unten. Artifacts wird digital am 28. Januar 2022 und physisch am 4. März 2022 über Condons Pompeii Records veröffentlicht. Vorbestellungen sind HIER möglich.

"So Slowly" folgt auf den bisher unveröffentlichten Song "Fisher Island Sound", HIER anhören.

Info

Album Pre Order:

https://beirut.ffm.to/artifacts

Website:

beirutband.com

Downloads